Konzept


In unseren Seminaren wollen wir Kindern und Jugendlichen Lösungen, Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie man Gewalt deeskalierend und selbstbewusst begegnet, bei Gefahren handlungsfähig bleibt und die typische „Opferrolle“ bewusst ablegt.

Erkennen, Einschätzen und Bewältigen von Konflikt- und Gefahrensituationen bilden einen der Schwerpunkte unseres Kurses. Dadurch gewinnen die Kinder Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken – und damit an Selbstbewusstsein.

Sie lernen bei uns vor allem Zusammenhänge zwischen ihrer Körpersprache, ihrem Auftreten und der damit verbundenen Wirkung auf andere zu erkennen. Das beginnt beim einfachen Blickkontakt halten und reicht bis hin zu speziellen Übungen, bei denen wir den Kindern verdeutlichen, wie Körpersprache „funktioniert“.

Ergänzend zu Rollenspielen, in denen ein der jeweiligen Situation angemessenes Verhalten trainiert wird, studieren die Kinder auch ein paar einfache, aber wirkungsvolle Selbstverteidigungstechniken ein.

In spielerischer Umsetzung erleben sie zudem, dass das Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung auch viel Spaß und Mut macht. Und: Sie entdecken bisher ungeahnte Fähigkeiten!

Jeder SESISTA-Kurs ist speziell auf das Alter der Teilnehmergruppe abgestimmt. Diese Konzeption ermöglicht es uns, die jeweiligen Kursinhalte ganz konkret entsprechend der aktuellen Lebenssituation und Entwicklungsstufe des Kindes anzupassen.

Da wir uns einer ganzheitlichen Sichtweise verpflichtet fühlen, binden wir auch die Eltern gerne in das Kursgeschehen mit ein. Hierbei vermitteln wir Ihnen in praxisbezogenen Vorträgen, welche Möglichkeiten sie haben, ihre Kinder wirkungsvoll vor Gewalttaten zu schützen; dies umfasst auch zahlreiche präventive Möglichkeiten, die den Eltern durch entsprechende Erziehungsmaßnahmen zur Verfügung stehen.

Denn: Vorbeugung gegen Gewalt  beginnt bei der Erziehung und besonders hierbei können Eltern ihren Kindern helfen, Selbstbewusstsein und Stärke zu entwickeln. Unser gemeinsames Ziel sollte es sein, dass Kinder sich und ihre Gefühle ernstnehmen, ihre Bedürfnisse angemessen ausdrücken, aber auch für sie eintreten können, wenn es darauf ankommt!

Wünschen Sie mehr Informationen? Wir beraten Sie gerne, kostenlos und unverbindlich!