Kursmodule


Modul 1 – Selbstbehauptung:

  • Kennenlernen/Einordnen unterschiedlicher Gefühle
  • Umgang mit Gefühlen, vor allem Angst und Aggression
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Körpersprache und Stimmtraining
  • Bewusstes „Nein“ als Kompetenz
  • Rollenspiele zur Konfliktbewältigung

Modul 2 – Gefahrenanalyse und -vermeidung:

  • Welche unterschiedlichen Gefahrensituationen gibt es?
  • Wie kann man diese rechtzeitig wahrnehmen und entschärfen?
  • Wie verhalte ich mich richtig?
  • Wie kann ich mich schützen?
  • Einübung fester Verhaltensmuster (z. T. in Rollenspielen)

Modul 3 – Grundlagen und Praxis der Selbstverteidigung:

  • Täter und Tatcharakteristik
  • Schnelle und sichere Abwehrtechniken gegen typische Angriffe
  • Verhaltensstrategien zum Vermeiden von Selbstgefährdung

Modul 4 – Bewähren in modellhaften Situationen:

Die Kinder durchlaufen einen Gefahrenparcour, der ihrem jeweiligen Alter und ihrem persönlichen Entwicklungsstand entspricht. Dabei setzen sie das Erlernte in praktischen Übungen um und lernen situationsbedingt zu reagieren.